Kinesio-Taping / Meditaping

Der Begriff Kinesiotaping ist abgeleitet von Kinesiologie = Bewegungslehre und dem
englischen Wort Tape, also Band oder auch Klebeband.
Schulterschmerzen Behandlung
Beim Kinesiotaping geht es also um eine Behandlung mit Klebebändern, mit denen man sich bewegen kann und muss.

Kinesio-Taping ist eine sehr wirkunsvolle Ergänzung zu osteopathischen und chiropraktischen Behandlung. Das Tape wird nach der Behandlung auf das schwache Körperareal aufgetragen und wirkt somit Therapieunterstützend, beschwerdelindernd und stabilisierend zwischen den einzelnen Behandlungstagen. Ferner wird es in der modernen prophylaktischen Sportmedizin eingesetzt.

Durch auftragen der Tapebänder wird das Bindegewebe beeinflusst. Dadurch verbessert sich der Muskeltonus, Schmerznerven werden irritiert und der Schmerz kann gelindert wahrgenommen werden. Das Band kann über mehrere Tage getragen werden. Es wirkt sich sowohl positiv auf das lymphatische als auch arterielle und venöse System aus.

Die Vorteile:

• Es ist von Dicke und Gewicht mit der Haut vergleichbar

• Es ist luft- und feuchtigkeitsdurchlässig, sehr dehnfähig

• Es kann mehre Tage ohne Probleme getragen werden

• Es lässt sich sehr leicht ablösen

• Es verursacht nur sehr selten Hautirritationen

• Es ist äußerst wasserbeständig, somit kann man ohne Probleme duschen